Frauen & Paare

Paarmassage

Egal ob Sie frisch verliebt sind oder schon viele Jahre verheiratet, ob Sie als gleichgeschlechtliches Paar zu uns kommen, als gute Freunde oder sich ein Hochzeitsgeschenk machen möchten - wir werden diesen Tag zu etwas Besonderem machen! Ihre beiden MasseurInnen führen das Vorgespräch gemeinsam mit Ihnen durch und klären im Vorfeld, ob Sie in einem oder in getrennten Räumen massiert werden möchten. Wenn Sie keine oder wenig Erfahrung mit Sinnlichen Massagen haben, empfehlen wir getrennte Räume, um nicht durch die Anwesenheit des Partners und die Unsicherheit bezüglich seiner/Ihrer Reaktion abgelenkt zu werden. Das Gleiche gilt, wenn Sie jemanden mit einer solchen Massage überraschen möchten - in dem Fall behalten wir uns vor, in getrennten Räumen zu massieren. Es kann ein wunderbares Erlebnis sein, sich später gemeinsam über die Massage und die Empfindungen dabei auszutauschen.

Sollten Sie sich jedoch für einen Raum entscheiden, besprechen Sie bitte im Vorfeld, ob es tatsächlich in Ordnung für beide ist, wenn der Partner/ die Partnerin von einem anderen Menschen direkt nebenan intim berührt wird. Können Sie dann wirklich mit Ihrer Wahrnehmung bei sich bleiben oder interessiert es Sie eher, wie der/die andere sich verhält? Eine Massage ist letztlich eine Reise, die jede/r nur allein tun kann. Die Paarmassage ist in jedem Fall für alle Beteiligten befriedigender, wenn Sie vorher Absichten und Erwartungen geklärt haben.

Im Grunde ist jede Paarmassage ein wertvolles Geschenk, auch für uns. Mit unserer Arbeit wollen wir dazu beitragen, dass eines Tages niemand mehr heimlich zu uns kommen muss, weil der Partner/ die Partnerin eine sinnliche Massage als »Fremdgehen« betrachtet oder prinzipielle Vorbehalte hat. Deshalb bedanken wir uns bei allen Paaren, die mutig, frei und offen genug sind und uns ihr Vertrauen schenken.

Empfohlene Massagearten

Als Paar können Sie alle Massagen buchen, die wir jeweils für Männer oder Frauen anbieten, z.B. eine Erotikmassage für „IHN“ und eine Sinnliche Verwöhnmassage für „SIE“. Wir empfehlen jedoch für ein besonderes Erlebnis, eine Tantramassage oder ein Massageritual zu genießen – dies ist dann auch gemeinsam möglich.

Sie können wählen, ob Sie lieber von einem Mann oder einer Frau massiert werden möchten. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Massageraum im Anschluss an eine der o.g. Massagen noch für sich privat zu nutzen (Aufpreis).

Kosten und Terminvereinbarung

Finanziell zählt jeder Partner als Einzelperson. Bei der notwendigen Terminvereinbarung bitten wir Sie um eine Rückrufnummer, falls unsererseits noch Fragen auftreten.

Die Rollenbilder von Frau und Mann

Alte spirituelle Wege und das Wissen der Naturvölker enthalten Seelenbilder der Rollen von Mann und Frau. Diese Bilder definieren unterschiedliche Aufgaben und Wirklichkeiten. Die weibliche Rolle ist die der Hüterin des Raumes, die männliche steht für Inspiration und Erneuerung. Der Same schafft Aufbruch, das Ei Geborgenheit. Das Weibliche ist mit der Erde verwurzelt, mit dem Kreislauf von Leben und Tod, mit Zyklen und Rhythmen, mit Emotionen und Mystik. Das Männliche strebt zum Licht, ist selbst zündender Funke, Sonne und Weltall, Klarheit der Gedanken. Dieses Modell findet sich im Yin und Yang wieder, im Oben und Unten, in vielen Kulturen.

Angemerkt sei noch, dass die Seelenbilder und unser Menschsein zwei verschiedene Ebenen sind und dass wir alle diese männlichen und weiblichen Anteile in uns haben, in verschiedener Ausprägung. Je nachdem, welche Erfahrung unsere Seele machen möchte, kann es zu Verschiebungen, zu Homosexualität oder Transsexualität kommen, was den bunten Strauß sexueller Varianten bereichert. Auch Menschen mit keiner klaren Geschlechtsidentität sind uns herzlich willkommen!

Unterschiedliche Motivationen für einen Studiobesuch und unser Umgang damit

Am häufigsten erleben wir in unserer täglichen Praxis den „kleinen Unterschied“ als gar nicht so klein und können unterschiedliche Motivationen bei Frauen und bei Männern für einen Besuch in unserem Studio feststellen. Das erfordert ein unterschiedliches Herangehen an Massagen für Frauen und Männer – vor allem im sinnlichen Bereich. Damit wollen wir keinesfalls Klischees bedienen und keine überholten Rollenbilder festigen – gerade die tantrischen Massagen bieten die Chance, dem unvoreingenommenen Erleben Priorität einzuräumen gegenüber Vorstellungen, wie sich Sexualität manifestieren sollte.

Frauen...

Frauen kommen zu uns, weil sie so berührt werden möchten, wie sie es sich wünschen; meist behutsamer und ganzheitlicher. Frauen brauchen meist auch mehr Kommunikation im Zusammenhang mit ihrem Besuch in unserem Studio und suchen mit der Lust auch die Nähe. Oft steht der Heilaspekt der Massage im Vordergrund. Frauen, die mehr vernetzt sind, um Ausgleich bemüht und oft den Partner mit im Fokus haben, brauchen sich hier um niemand anderen zu kümmern. Sie können sich ganz auf sich besinnen, Kraft tanken und komplett entspannen. Sie möchten die Sicherheit haben, dass ihre Gefühle während der Massage gut aufgehoben sind und einfach da sein dürfen. Das kann auch der Grund dafür sein, weshalb viele Frauen eine Masseurin wählen. Einen Mann als Masseur zu wählen birgt wiederum die Chance, männliche Energie auf ganz neue Weise zu erleben, denn unsere Masseure wissen um dieses Thema.

Um Frauen auch im Vorfeld ihren Bedürfnissen entsprechend einladen zu können, haben wir unser (vorwiegend virtuelles) Frauenstudio geschaffen.

Männer...

Der natürliche männliche Part ist der des „Jägers“. Männer sind eher auf der Suche, haben Impulse und wollen sie und damit sich selbst verwirklichen. Sie finden bei uns eine Atmosphäre, in der sie nichts erklären müssen, keine Rechenschaft ablegen und nicht über ihre Gefühle sprechen müssen. Sie können einfach „kommen“, wie und wann sie wollen, können neu und ursprünglich sein. Männer finden in uns MasseurInnen für die Dauer der Massage eigenständige PartnerInnen, die durch ihre Erwartungslosigkeit ein Gefühl von Freiheit und damit Nähe vermitteln. Manche Gäste möchten auch den sinnlichen Teil ihrer Ehe oder Partnerschaft neu beleben und dafür Anregung und Orientierung finden. Nicht selten genießen es Männer, im Unterschied zum Alltag die Führung abzugeben und in den Raum einzutauchen, den das Mysterium Frau bereithält. Wenn wir Männern auf unsere Weise erwartungsfrei begegnen, können diese eher präsent sein und aus dem Erleben des Augenblicks heraus neue Kraft schöpfen.