Jana

Ende 40, längere, blonde Haare, klein, sehr weibliche Figur, OW 75 J

Andere Menschen können für uns manchmal eine Sonne sein, eine Sonne, der wir uns dankbar zuwenden, weil sie uns wärmt und stärkt mit ihren Strahlen aus Herzlichkeit und Wohlwollen, Vertrauen und Verständnis. (Jochen Marriss)

Weitere Ausbildungen
klassische Ganzkörpermassage ( 1997), klassische Rückenmassage, Schulter-, Nacken-, Gesichtsmassagen, Aromatherapie, Reiki, 1. Shiatsu (2001), spez. Fuß- und Handmassagen mit Aromaölen (2002), 2. Shiatsu (2003), Akupressur-Druckpunkt-Arbeitsplatz- bzw. Büro-Massagen (2004+2005), sinnliche Massage (2006), russ. Honigmassage (2008), ganzheitliche Massage, Wurzelmassage, Fesselmassage, Lingam & Yoni-Massage (2009), Aroma-Energie-Öl-Massage (2011)

Meine typische Art zu massieren
Für meine Gäste versuche ich den Bogen zu spannen von klassischer Massage über meine kleinen, anderen Massagegeheimnisse bis hin zur sinnlichen Massage, um möglichst viele Formen miteinander zu verbinden.  Meine Massagen können sehr kräftig-dynamisch aber auch sehr sanft, liebevoll und zart sein. Durch meine Ausbildungen kommt einiges an Wissen und Technik zusammen, aber das Wichtigste ist Intuition. Massagen sind für mich Kunst, Handwerk und Liebe zugleich. Die schönste Art, jedes Zeitgefühl zu verlieren ...

Was macht meine Angebote besonders?
Ihr erstes Mal? Ich schwinge mich gern auf Sie ein, wenn ich Sie berühren darf und Sie sich gern von mir berühren lassen möchten. Jeder Körper bietet genug Fläche, um jedem Quadratzentimeter Aufmerksamkeit zu schenken. Mein(e) Massage-GenießerIn darf gern "etwas mehr auf den Rippen" haben.

Wir sollten viel öfter von ganzem Herzen etwas tun, das kein Ziel verfolgt, keine Eile hat und sich nicht lohnen muss!

Etwas Persönliches zu meinem Wesen
Ich bin sehr kommunikativ, quirlig, temperamentvoll und habe als Halb-Ungarin mitunter Paprika im Blut. Von Natur aus sehr aufgeschlossen, wissensdurstig und neugierig, interessiere ich mich sehr für die schönen Künste: Musik, Malerei, Schauspiel, Literatur. Auch finde ich verschiedene Wissenschaften spannend, natürlich Medizin, Psychologie, Philosophie und noch vieles mehr.

Was mich zum Massieren gebracht hat
Anfang der 90er Jahre hatte ich ein Schlüsselerlebnis, was Massage alles bewirken kann, insbesondere bei Kindern. 1997 habe ich dann meine erste Massageausbildung begonnen, aber wie Osho schon sagt: "Du kommst nie an ein Ende, es geht immer weiter und weiter...". Damals bestätigte sich mein Bauchgefühl: Das ist mein Weg und meine große Liebe!
Massagen kann man immer und überall auf der Welt geben, fast egal, in welcher Lage man sich befindet und man braucht nicht viel dazu, außer Kopf, Hände und Herz. Im Laufe der letzten 21 Jahre hat sich bei mir etliches an Wissen und Erfahrung(s-Schatz) angehäuft. Als Masseurin ist man überall gern gesehen, egal ob Sauna, Büro, selbst vor Bühnenauftritten bei Lampenfieber, im Freundeskreis und in der Familie.
Für mich der schönste Be-Ruf, den es gibt. Das Studio Sinnesart kenne ich seit seiner Entstehung und dessen Credo ist ganz in meinem Sinne. Ein Zentrum mit vielen verschiedenen Angeboten an qualitativ hochwertigen Massagen der Welt, aber auch Individualität, Kreativität und Frei-Raum einer jeden MasseurIn.

Was sagen andere über mich
- ich soll nie aufhören mit Massagen
- warme, heilende Hände
- lebenserfahren
- massiere mit Herz und Seele